Verarbeitung

Um eine saubere, gleichmäßige Oberfläche zu bekommen, müssen Putz,- oder Trockenbauflächen auf Löcher und Risse überprüft und bei Bedarf ausgespachtelt werden. Bei Rissen ist es wichtig zu prüfen ob eventuell ein Gewebe eingelegt werden muss.

Fugen zwischen verschiedenen Baustoffen wie z.B. Gipskarton und Mauerwerk an Decken und Wänden müssen elastisch ausgefugt werden.

Die Grundierung zur Bindung anhaftender Staubrückstände sowie Verfestigung der beschichtenden Baustoffoberfläche erfolgt in der Regel durch dewamaX T/H/Grund für den jeweiligen Untergrund.

Zu beachten ist das NaturZell-Kalk durch seinen hohen PH Wert von <12 säureempfindliche Oberflächen angreifen kann, deshalb Glas, Marmor, Edelstahl und ähnliche Flächen besonders gut abdecken. Wenn alle Vorarbeiten und Abdeckarbeiten ausgeführt sind beginnt die Beschichtung mit NaturZell-Kalk. Das Material ist verarbeitungsfertig, es kann aber bei Bedarf noch bis zu 10 % bei NZK Edelputz bis max. 20% bei NZK Classic an Wasser zugegeben werden.

Das Material wird mit einem Abstand von ca. 50 cm in leicht kreisenden Bewegungen der Pistole auf die Oberfläche aufgetragen.

Die Trocknungszeit ist abhängig von der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit – Bei 18 C° ca. 10-12 Stunden. Es wird empfohlen den Anstrich mit einer guten, hoch diffusionsoffenen Innensilikatfarbe oder Kalkfarbe durchzuführen.

Informationen zur Verarbeitung von NaturZell-Lehmprodukten bitte anfragen.